Radio

Freunde: Harry und Sally

Friendship is a deep relationship where you share your most intimate thoughts and feelings.-Rob Reiner

Wenn ich an Filme über Freundschaften denke, denke ich als aller erstes an Harry und Sally. Wir haben hier natürlich die große Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein? Und weil wir im Jahre 2018 leben: Kann Freundschaft zwischen zwei Menschen mit der gleichen Sexualität und dem jeweils anziehendem Geschlecht funktionieren? Oder auch ruiniert Sex eine Freundschaft?

How it began:

Harry und Sally fahren nach dem College von Boston nach New York. Harry erklärt Sally das Freundschaft zwischen Männern und Frauen nicht möglich ist, weil der Sex immer dazwischen kommt. Deswegen verabschieden sie sich nach der Ankunft in New York für immer.

Rob Reiner und Nora Ephron treffen sich ca. 1984/85 zum ersten mal, und Rob pitcht Nora eine Idee für einen Film, die sie gar nicht mochte.

                         

Nach fünf Jahren treffen sich Harry und Sally zufällig am Flughafen, Sally datet einen enfernten Bekannten von Harry, sie sitzen im Flieger neben einander und Harry erzählt das er verlobt ist.  

Rob und Nora treffen sich nochmal und er pitched ihr diesmal die Idee, die den Grundstein für Harry und Sally werden sollte: ‚Zwei Leute treffen sich am Ende ihrer jeweils ersten großen Beziehung und entscheiden sich dafür niemals miteinander zu schlafen, weil es die Freundschaft ruinieren würde und dann schlafen sie miteinander und es ruiniert die Freundschaft.‘ Nach diesem Meeting steigt Nora Ephron ins Taxi und hat die komplette Struktur des Films im Kopf.

Nach weiteren fünf Jahren treffen sich Harry und Sally zufällig in einer Buchhandlung in New York. Beide frisch getrennt. Sie beide sind nicht auf der Suche nach einer Beziehung. Sie werden Freunde. 

                      

Becoming Friends:

Ephron und Reiner interviewten sich gegenseitig, um mehr über das Denken des jeweils anderen Geschlechts herauszufinden.

Harry und Sally helfen sich wieder in die Dating Welt einzusteigen und versuchen sogar sich gegenseitig mit ihren jeweiligen Besten Freunden zu verkuppeln. Jesse und Marie realisieren aber ziemlich schnell das sie füreinander bestimmt sind und werden ein Paar. Eines Abends ruft Sally aufgelöst Harry an, weil ihr Ex-Freund heiraten wird. Er kommt vorbei um sie zu trösten und sie schlafen miteinander. 

Meg Ryan, deren erste große Rolle es war und das erste mal das sie nicht nur das „Girl“ spielt wie sie selber sagt, und Billy Crystal werden als Harry und Sally besetzt und bringen tolle Ideen zu dem Drehbuch dazu. Billy Crystal hatte den Einfall für den berühmten Satz: ‚I’ll have what she is having‘.

Machen wir an dieser Stelle mal einen kurzen Break. Was sehen wir? Wir haben einen Mann und eine Frau, offensichtlich befreundet. Wenn man sich Interviews mit Rob Reiner anschaut wird schnell klar wie sehr er Ephron geschätzt hat. Von Ephron gibt es weniger Interviews aber ich denke das die Freundschaft auf gegenseitiger Wertschätzung beruhte. Wir haben hier als ganz klar einen Fall von einer Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau. Ganz Platonisch.

 If two people meet each other and they don’t do it, its because something is missing and it’s hard to make up for that. – Nora Ephron

Harry und Sally wissen nicht wie sie mit der Situation umgehen sollen und leben sich auseinander. Sie haben einen Streit bei Maries und Jesses Hochzeit und ihre Freundschaft scheint beendet.

                    

When Friendship becomes love:

Rob Reiner lernt während der Dreharbeiten seine zukünftige Frau Michele Singer kennen. Daraufhin ändert er das ursprüngliche Ende des Films bei dem Harry und Sally nicht zusammen kommen sollen.

An Silvester realisiert Harry das er Sally liebt: ‚I came here tonight because when you realize you want to spend the rest of your life with somebody, you want the rest of your life to start as soon as possible.‘ ‚You see? That is just like you, Harry. You say things like that, and you make it impossible for me to hate you.‘

Am Ende hat Harry doch irgendwie Recht, Sex ruiniert eine Freundschaft. Aber nur aus dem Grund, weil ab dem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich aus Freundschaft Liebe wird. Das Männer und Frauen aber befreundet sein können, ohne das jemals der Sex dazwischen kommt beweisen uns Nora und Rob selbst.

                     

 

Mein absoluter Lieblingssatz aus dem Film ist übrigens:

‚Someone is staring at you in personal growth.‘ – Marie (Carrie Fisher)

Shoutout an alle großartigen Leute in meinem Leben die genau das machen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Nachricht