Ruhe

Odysseus

Viel ist nicht geblieben.

Der Rucksack leer, die Taschen verstaut.

Geschenke geschenkt,

Fotos gezeigt.

Die Bräune verblasst synchron mit den Erinnerungen.

 

Die Kälte wieder in den Knochen,

kommt die Einsamkeit zurück.

Das Starren auf geschminkte Münder

mit leeren Worten.

 

Geflohen vorm neuen Jahr.

Rechtzeitig zurück, die Bäume noch kahl zu sehen.

Zurück zum Neustart,

aber die Zeit ist stehengeblieben.

Eine Runde gelebt.

 

In dem Moment rufst du an

und

ich seh die Knospen sich durchkämpfen, ich seh die Fenster sich öffnen.

Ich seh gespannte Augen …

gespannt auf meine Geschichten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Nachricht