Schule

Gleichheit – Gleichberechtigung

Die Grundidee von Schule war es Kinder aus unterschiedlichen Schichten auf einen Bildungsstand zu bringen.

Keine Schlechte Idee.

Leider nahm im Laufe der Zeit der bürokratische Anteil der Gleichberechtigung überhand.
So wurde aus dem Unterrichten ein stoisches Abfragen von Informationen, eine bedrückende Prüfung der persönlichen Wissensstärke.

Mit Schule 1.0 sollte die Gesellschaft dazu angehalten werden Menschen gleichgerecht zu behandeln.
Jetzt werden Schüler dafür bestraft unterschiedlich zu sein.

Das war nicht die Idee.

Einheitlicher Bildungsstand erfordert einheitliche Testergebnisse.
Darunter leidet die Individualität.

Das ist schlecht.

Eine Gleichheit in Möglichkeiten nicht in Persönlichkeit muss angestrebt werden.

…zurück zum Beitrag

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Nachricht